Skip to main content

TU MEHR: Facebook Fusionen und Übernahmen: Eine Zeitleiste - 2019

How to Contact Influencers, Music Marketing & Preparing to Live Stream | #AskGaryVee Episode 202 (Dezember 2019).

Angesichts der Tatsache, dass Facebook im Februar 2004 gegründet wurde, ist Facebook ein relativ junges Unternehmen. Mark Zuckerberg, Gründer, Vorstandsvorsitzender und CEO von Facebook, brauchte jedoch nicht lange, um zu erkennen, dass der beste Weg, um Ihr Produkt zu innovieren und ein Unternehmen mit talentierten Mitarbeitern aufzubauen Mitarbeiter sollten eine andere Firma kaufen.

Selbst inmitten eines börsennotierten Unternehmens kaufte Facebook Instagram, Lightbox und Face.com, um nur einige zu nennen. Und erwarte nicht, dass sich der Kaufrausch verlangsamt. Hier ist ein Zeitplan der Unternehmen, die Facebook erworben hat (einige, von denen Sie vielleicht schon gehört haben, aber die meisten werden sie nicht kennen), was sie mit dem Produkt und den Mitarbeitern der erworbenen Unternehmen gemacht haben.

20. Juli 2007 - Übernahme von Parakey

Facebook kaufte Parakey, ein Web-Betriebssystem, das die Übertragung von Bildern, Videos und Schreibvorgängen ins Internet für eine ungenannte Summe vereinfacht. Facebook hat das Parakey-System in Facebook Mobile integriert (App wurde im Juli 2010 eingeführt) und Talente aus dem Parakey-Team gewonnen.

10. August 2009 - Kauft FriendFeed

ist ein Echtzeit-Newsfeed, der Aktualisierungen von verschiedenen sozialen Medienseiten konsolidiert. Facebook kaufte es für 50 Millionen US-Dollar und integrierte die FriendFeed-Technologien in ihren Dienst, einschließlich der Like-Funktion und einem Schwerpunkt auf Echtzeit-Updates. Facebook fügt auch Talente vom FriendFeed-Team hinzu.

19. Februar 2010 - Kauf von Octazen

Octazen war ein Kontaktimporteur, der eine Liste von Kontakten abrief, sodass Benutzer ihre Kontakte zu anderen Diensten einladen können. Facebook kaufte Octazen für eine nicht genannte Summe. Die Kontaktdienste von Octazen finden Sie im Friend Finder von Facebook. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Kontakte in mehreren E-Mail-Clients sowie in Skype und Aim zu durchsuchen. Mitarbeiter von Octazen waren ebenfalls im Kauf enthalten.

2. April 2010 - Erwerb von Divvyshot

Bei Divvyshot handelt es sich um einen Gruppenfreigabedienst, bei dem hochgeladene Bilder automatisch in derselben Sammlung angezeigt werden wie andere Fotos, die von demselben Ereignis aufgenommen wurden. Facebook kaufte Divvyshot für eine ungenannte Summe und integrierte Divvyshot-Technologien in Facebook-Fotos, damit Fotos, die von demselben Ereignis hochgeladen wurden, über das Tag-Tagging verknüpft werden können.

13. Mai 2010 - Patente von Friendster

Eine großartige Idee führt immer zu einer anderen, und Friendster war eine der ersten Websites für soziale Netzwerke, die den Weg für Facebook ebnete. Facebook kaufte alle nicht mehr existierenden Patente für soziale Netzwerke für 40 Millionen US-Dollar.

18. Mai 2010 - Unterzeichnung eines 5-Jahres-Vertrags mit Zynga

26. Mai 2010 - Übernahme von Sharegrove

Sharegrove war ein Dienst, der private Online-Bereiche zur Verfügung stellte, in denen Familienangehörige und enge Freunde Inhalte in Echtzeit teilen konnten. Facebook kaufte Sharegrove für eine unbekannte Summe und integrierte Sharegrove in Facebook-Gruppen. Facebook-Freunde können Chats, Links und Fotos privat teilen. Das Ingenieurtalent von Sharegrove war auch für die Integration von Facebook wichtig (Facebook Groups wurde im Oktober 2010 gestartet).

8. Juli 2010 - übernimmt Nextstop

Nextstop war ein Netzwerk von Reiseempfehlungen, die von Benutzern generiert wurden, um den Besuchern zu zeigen, was zu tun, zu sehen und zu erleben ist. Facebook kaufte das meiste Vermögen von Nextstop sowie Talente für 2,5 Millionen US-Dollar. Die Technologie von Nexstop wurde in Facebook Questions eingesetzt, das im Juli 2010 gestartet wurde.

15. August 2010 - übernimmt Chai Labs

Facebook kaufte Chai Labs, eine Technologieplattform, mit der Publisher für 10 Millionen US-Dollar skalierbare, suchfreundliche Websites in mehreren Branchen anpassen und starten konnten. Die Technologie von Chai Labs wurde in Facebook Pages und Facebook Places integriert (Facebook Places wurde im August 2010 eingeführt). Facebook wollte Chai Labs jedoch mehr für seinen talentierten Mitarbeiterpool als für die Technologieplattform, die sie aufgebaut hatten.

23. August 2010 - erwirbt Hot Potato

Hot Potato war eine Kombination aus Foursquare und GetGlue. Es war ein Check-in-Service, mit dem Benutzer an mehr als nur physischen Orten einchecken konnten, beispielsweise wenn sie ein Lied hören oder ein Buch lesen. Facebook kaufte Hot Potato für rund 10 Millionen US-Dollar. Durch die Integration konnte Facebook erweitert werden, indem die Funktionalität bei Statusaktualisierungen und die neu eingeführte Facebook Places-Funktion verbessert wurde. Facebook erwarb auch Talent von Hot Potato.

29. Oktober 2010 - Übernahme von Drop.io

Drop.io ist ein Dateifreigabedienst, bei dem umfangreicher Inhalt auf unterschiedliche Weise hinzugefügt werden kann, z. B. über Fax, Telefon oder direkte Uploads. Facebook kaufte Drop.io für etwa 10 Millionen Dollar. Was sie wirklich wollten, war das Talent, hauptsächlich Mitbegründer und CEO von Drop.io, Sam Lessin. Lessin ist jetzt ein Produktmanager für Facebook. Er absolvierte sein Studium in Harvard (wo er Zuckerberg kannte). Es bleibt zu hoffen, dass die Drop.io-Technologie die Möglichkeit bietet, Dateien auf Facebook gemeinsam zu nutzen und zu speichern.

25. Januar 2011 - erwirbt rel8tion

Rel8tion war ein Unternehmen für mobile Werbung, das den Standort und die demografischen Daten einer Person mit dem relevantesten Anzeigeninventar abgeglichen hat. Facebook kaufte Rel8tion für eine unbekannte Summe und nutzte die Technologie, um die Ausrichtung auf lokale Anzeigen zu verbessern und den Verkehr durch Werbung zu monetarisieren, was hauptsächlich durch gesponserte Artikel geschieht. Rel8tion wird auch für ihr Talent erworben.

1. März 2011 - Erwerb von Snaptu

Snaptu ist ein Entwickler von einfachen mobilen Anwendungen für Smartphones.Facebook gab zwischen 60 und 70 Millionen Dollar aus, um Snaptu zu kaufen. Facebook hat Snaptu für sein Talent in ihr Unternehmen integriert, um ein besseres und schnelleres Handyerlebnis auf Mobiltelefonen zu ermöglichen.

20. März 2011 - übernimmt Beluga

Die Beluga App ist ein Gruppen-Messaging-Dienst, mit dem Benutzer mithilfe mobiler Geräte in Kontakt bleiben können. Facebook kauft Beluga für eine nicht genannte Summe für den Service und das Team. Beluga hilft Facebook bei der Erweiterung der Gruppen-Messaging-Technologien durch mobile Apps und die daraus resultierende Facebook Messenger-App, die im August 2011 eingeführt wurde.

9. Juni 2011 - erwirbt Sofa

Facebook kauft Sofa, eine Softwarefirma, die Apps wie Kaleidoscope, Versions, Checkout und Ensure für eine unbekannte Summe erstellt hat. Die Sofa-Integration ist hauptsächlich eine Talentakquisition, um das Produktdesign-Team von Facebook zu stärken.

6. Juli 2011 - Facebook führt in Zusammenarbeit mit Skype einen Video-Chat ein

Wenn Sie sie nicht schlagen oder kaufen können, gehen Sie eine Partnerschaft ein. Facebook hat sich mit Skype zusammengetan, um das Video-Chat innerhalb des sozialen Netzwerks zu verbessern.

2. August 2011 - Übernimmt Push Pop Press

Pop PressFacebook iPad App

10. Oktober 2011 - Übernimmt Friend.ly

16. Nov. 2011 - erwirbt MailRank

ist ein E-Mail-Priorisierungswerkzeug, das die E-Mail-Liste des Benutzers priorisiert und die wichtigsten E-Mails an die Spitze setzt. MailRank wurde für eine nicht genannte Summe gekauft und ist in Facebook integriert, um sie bei der Lösung von Technologieproblemen zu unterstützen und ihre Dienste auf Smartphones zu erweitern. Die Mitgründer von MailRank traten im Rahmen des Deals dem Facebook-Team bei.

2. Dezember 2011 - Übernahme von Gowalla

Gowalla ist ein sozialer Check-in-Service (und ein Konkurrent von Foursquare). Facebook erwarb Gowalla für sein Talent für eine nicht genannte Summe. Das Team arbeitete an der neuen Timeline-Funktion von Facebook, die im März 2012 eingeführt wurde.

9. April 2012 - Erwirbt Instagram

Der bislang teuerste Kauf von Facebook war der Foto-Sharing-Service Instagram für 1 Milliarde US-Dollar. Mit Instagram können Benutzer ein Foto aufnehmen, einen digitalen Filter anwenden und ihn mit Followern teilen. Facebook konzentriert sich darauf, die Funktionen von Instagram in Facebook zu integrieren und Instagram unabhängig voneinander zu erstellen, um das bestmögliche Fotoerlebnis zu bieten.

13. April 2012 - übernimmt Tagtile

Tagtile ist ein Unternehmen, das Treueprämien und mobiles Marketing bietet. Wenn ein Kunde in ein Geschäft geht und mit seinem Telefon gegen das Tagtile-Cub klopft, kann er in Zukunft Rabatte oder Belohnungen erhalten, basierend auf den Geschäften, die er besucht. Facebook hat Tagtile für eine nicht genannte Summe gekauft und übernimmt im Wesentlichen das gesamte Vermögen des Startups. Es scheint jedoch hauptsächlich eine Talentakquisition zu sein.

5. Mai 2012 - erwirbt Glancee

ist eine Social Discovery-Plattform, die Ihnen mitteilt, wenn sich Personen mit ähnlichen Interessen am selben Ort wie Sie befinden, die auf Facebook-Daten basieren. Facebook erwarb Glancee für eine unbekannte Summe hauptsächlich als Talentakquisition, damit das Glancee-Team an Produkten arbeiten kann, mit denen Menschen neue Orte entdecken und mit Freunden teilen können. Die Glancee-Technologie wird Facebook dabei helfen, neue Wege der Vernetzung auf mobilen Plattformen zu erschließen.

15. Mai 2012 - übernimmt Lightbox

ist eine Firma, die eine mobile Foto-Sharing-Android-App entwickelt hat, die die Kamera-App durch das Hosten von Fotos in der Cloud ersetzen soll. Facebook kauft Lightbox für eine unbekannte Summe hauptsächlich für ihr Talent, da alle sieben Mitarbeiter zu Facebook wechseln werden. Diese neuen Mitarbeiter werden Facebook wahrscheinlich dabei helfen, ihren Service auf mobilen Geräten zu entwickeln.

18. Mai 2012 - Erwerb von Karma

Karma ist eine App, mit der Personen Geschenke sofort über ihr Mobilgerät an Familie und Freunde senden können. Die 16 Mitarbeiter von Karma werden Facebook beitreten und Facebook helfen, eine Monetarisierungsleistung auf mobilen Plattformen aufzubauen. Facebook hat Karma für eine nicht genannte Summe gekauft und es ist unklar, ob Karma alleine laufen soll oder ein Produkt der Marke Facebook wird. Karma könnte Facebook helfen, echte Geschenke für Ihre Freunde zu empfehlen.

24. Mai 2012 - erwirbt Bolt

ist ein auf Remote-Usability spezialisiertes Forschungs- und Designunternehmen. Facebook erwirbt Bolt für eine unbekannte Summe, um sein Talent zu erwerben, das zu Facebooks Designteam gekommen ist. Bolt wurde am 22. Juni 2012 offiziell geschlossen. Bolt könnte das Design von Facebook verbessern und verhindern, dass Nutzer mit verhassten Produktänderungen geschockt werden.

11. Juni 2012 - Übernahme von Pieceable

Pieceable ist ein Unternehmen, das Publishern eine einfache Möglichkeit bietet, ihre mobilen Apps zu erstellen und eine Vorschau in einem Webbrowser anzuzeigen. Für eine nicht genannte Summe erwirbt Facebook nur Talente und nicht die Unternehmens-, Technologie- oder Kundendaten. Die Integration wird höchstwahrscheinlich dazu führen, dass das Team von Pieceable an der Entwicklung von Facebook auf mobilen Plattformen arbeitet und das App Center von Facebook unterstützt.

18. Juni 2012 - Übernimmt Face.com

ermöglicht Gesichtserkennungssoftware, die Drittentwickler frei in ihre eigenen Apps integrieren können. Die Gesichtserkennungssoftware von Face.com wurde für 100 Millionen US-Dollar erworben und wird insbesondere in Facebook zum Foto-Tagging und zur Verbesserung der mobilen App von Facebook integriert.

7. Juli 2012 - Yahoo und Facebook Cross-License

Nachdem Yahoo CEO Scott Thompson gegangen ist, begraben die beiden das Beil und gehen eine große Partnerschaft ein. Yahoo und Facebook vereinbaren, ihr gesamtes Patentportfolio gegenseitig zu lizenzieren, ohne dass dabei Geld wechselt.Die beiden Web-Riesen gehen eine Werbevertragspartnerschaft ein, durch die Yahoo Like-Schaltflächen in ihren Anzeigen anzeigen und Anzeigenplatzierungen auf beide Eigenschaften verteilen kann.

14. Juli 2012 - erwirbt Spool

Spool ist ein Unternehmen, das kostenlose iOS- und Android-Apps anbietet, mit denen Benutzer Webinhalte mit einem Lesezeichen versehen und später offline anzeigen können. Facebook erwirbt Spool für eine unbekannte Summe, hauptsächlich für Talente, um ihre mobile App zu erweitern. Das Unternehmen / die Vermögenswerte von Spool sind nicht im Deal mit Facebook enthalten.

20. Juli 2012 - erwirbt Acrylsoftware

Acrylic Software ist ein Entwickler von Mac- und iOS-Apps, die für Pulp und Wallet bekannt sind. Facebook erwirbt Acrylic Software für eine unbekannte Summe, hauptsächlich für die Mitarbeiter, die im Design-Team von Facebook arbeiten. Die Kombination aus dem Kauf von Spool und Acrylic weist darauf hin, dass Facebook einen internen "später lesen" -Dienst entwickeln möchte.

28. Februar 2013 - Übernimmt die Atlas Advertiser-Suite von Microsoft

ist ein Online Business und Management Service. Facebook hat den Preis des Deals nicht bekannt gegeben, aber die Quellen sagen, es handele sich um 100 Millionen Dollar. Das soziale Netzwerk bat Atlas, Vermarkter und Agenturen dabei zu helfen, einen umfassenden Überblick über die Kampagnenleistung zu erhalten und plant, die Fähigkeiten von Atlas zu verbessern, indem sie in die Skalierung seiner Back-End-Messsysteme und die Verbesserung der aktuellen Suite von Tools für Werbetreibende auf Desktop- und Mobilgeräten investiert. Neben Nielsen und Datalogix wird Atlas Werbetreibenden dabei helfen, ihre Facebook-Kampagnen mit den restlichen Ausgaben ihrer Anzeigen auf Desktop- und Mobilgeräten im Internet zu vergleichen.

9. März 2013 - Storylane

Storylane ist ein relativ junges soziales Netzwerk, das sich auf das Erzählen von Geschichten konzentriert und eine Bibliothek menschlicher Erfahrungen aufbaut, indem eine Gemeinschaft geschaffen wird, in der Menschen Dinge teilen können, die wirklich wichtig sind. Was Facebook interessierte, war Storylanes Showcase realer Identität durch aufrichtige und sinnvolle Inhalte. Ein fünfköpfiges Team von Storylane wird dem Timeline-Team von Facebook beitreten. Facebook erhält im Rahmen der Übernahme keine Daten oder Vorgänge des Unternehmens.

Zusätzliche Berichterstattung durch Mallory Harwood und Krista Pirtle