Skip to main content

WIE MAN: Was ist die Malware als Sirefef bekannt? - 2021

Manually Remove RootKit.0Access Trojan:Win32/sirefef Completely by Britec (September 2021).

Manually Remove RootKit.0Access Trojan:Win32/sirefef Completely by Britec (September 2021).

Inhaltsverzeichnis:

Anonim

Die Sirefef-Malware (auch bekannt als ZeroAccess) kann viele Formen annehmen. Es wird als eine aus mehreren Komponenten bestehende Familie von Malware betrachtet, was bedeutet, dass es auf verschiedene Arten implementiert werden kann, beispielsweise als Rootkit, Virus oder Trojaner.

Rootkit

Als Rootkit bietet Sirefef Angreifern uneingeschränkten Zugriff auf Ihr System und verwendet dabei Stealth-Techniken, um die Präsenz vor dem betroffenen Gerät zu verbergen. Sirefef versteckt sich selbst, indem es die internen Prozesse eines Betriebssystems so ändert, dass Ihre Antivirus- und Anti-Spyware-Programme dies nicht erkennen können. Sie beinhaltet einen hoch entwickelten Selbstverteidigungsmechanismus, der alle sicherheitsbezogenen Prozesse beendet, die versuchen, auf sie zuzugreifen.

Virus

Als Virus bindet sich Sirefef an eine Anwendung. Wenn Sie die infizierte Anwendung ausführen, wird Sirefef ausgeführt. Daher wird es seine Nutzlast aktivieren und bereitstellen, z. B. das Erfassen sensibler Informationen, das Löschen kritischer Systemdateien und die Aktivierung von Hintertüren für Angreifer, die Ihr System über das Internet nutzen und darauf zugreifen.

Trojanisches Pferd

Sie können sich auch mit Sirefef in Form eines trojanischen Pferdes infizieren. Sirefef kann sich als legitime Anwendung tarnen, beispielsweise als Dienstprogramm, Spiel oder sogar als kostenloses Antivirenprogramm. Angreifer verwenden diese Technik, um Sie dazu zu bringen, die gefälschte Anwendung herunterzuladen. Sobald die Anwendung auf Ihrem Computer ausgeführt wird, wird die verborgene Sirefef-Malware ausgeführt.

Raubkopierte Software

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Ihr System mit dieser Malware infiziert werden kann. Sirefef wird häufig über Exploits verbreitet, die Softwarepiraterie fördern. Für Raubkopien werden häufig Schlüsselgeneratoren (Keygens) und Kennwort-Cracker (Cracks) benötigt, um die Softwarelizenzierung zu umgehen. Wenn die gefälschte Software ausgeführt wird, ersetzt die Malware systemkritische Treiber durch eine eigene schädliche Kopie, um das Betriebssystem zu täuschen. Anschließend wird der schädliche Treiber bei jedem Start Ihres Betriebssystems geladen.

Infizierte Websites

Eine andere Möglichkeit, die Sirefef auf Ihrem Computer installieren kann, ist der Besuch infizierter Websites. Ein Angreifer kann eine legitime Website mit der Sirefef-Malware kompromittieren, die Ihren Computer infiziert, wenn Sie die Website besuchen. Ein Angreifer kann Sie auch dazu bringen, eine schlechte Website durch Phishing zu besuchen. Phishing ist die Praxis, Spam-E-Mails an Benutzer zu senden, um sie dazu zu bringen, sensible Informationen preiszugeben oder auf einen Link zu klicken. In diesem Fall erhalten Sie eine E-Mail mit der Aufforderung, auf einen Link zu einer infizierten Website zu klicken.

Nutzlast

Sirefef kommuniziert mit Remote-Hosts über ein Peer-to-Peer-Protokoll (P2). Über diesen Kanal werden andere Malware-Komponenten heruntergeladen und in Windows-Verzeichnissen versteckt. Nach der Installation können die Komponenten die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Stoppt die Windows-Firewall - Sirefef versucht, die Windows-Firewall zu deaktivieren, um sicherzustellen, dass der eigene Datenverkehr nicht unterbrochen wird.
  • Stoppt den Windows Defender-Dienst - Durch das Stoppen von Windows Defender kann Sirefef seinen Schadcode ausführen, ohne entdeckt zu werden.
  • Ändert Ihre Internetbrowser-Einstellungen - In Ihrem Internetbrowser treten möglicherweise Änderungen auf, z. B. Änderungen an Ihrer Homepage und Änderungen an den Suchmaschinenergebnissen.
  • Kontakte entfernte Hosts - Sirefef kann Informationen über Ihren infizierten Computer senden und ein Netzwerk mit anderen infizierten Computern erstellen, um einen viel größeren Angriff zu koordinieren, beispielsweise einen Botnet-Angriff (Zombie-Angriff).
  • Erstellt einen Ordner zum Speichern anderer Malware - Sirefef lädt andere Malware herunter und speichert sie in versteckten Dateien.

Sirefef ist eine schwerwiegende Malware, die Ihren Computer auf verschiedene Weise beschädigen kann. Nach der Installation kann Sirefef dauerhafte Änderungen an den Sicherheitseinstellungen Ihres Computers vornehmen und ist möglicherweise schwer zu entfernen. Durch die Durchführung von Schadensminderungsmaßnahmen können Sie verhindern, dass dieser bösartige Angriff Ihren Computer infiziert.