Skip to main content

Rat: In dieser praktischen Anleitung erfahren Sie, wie Sie das Puffern auf Kodi beenden - 2020

Fritz Springmeier the 13 Illuminati Bloodlines - Part 1 - Multi Language (April 2020).

Anonim
Inhaltsverzeichnis:
  • Warum ist das Puffern mit Kodi eine große Sache?
  • Was sind die Gründe für Pufferprobleme?
  • Lösung 1: Skalierungsprobleme
  • Lösung 2: Ändern des Video-Cache
  • Lösung 3: Ivacy VPN
  • Abschließend

Wir haben es bereits gesagt, und wir werden es noch einmal sagen: Kodi ist eine hervorragende Medienplattform, wenn es darum geht, Ihre Lieblingsinhalte zu streamen. Es packt alles von Netflix, Hulu und BBC iPlayer zusammen. Dabei handelt es sich keineswegs um einen einwandfreien Mediaplayer.

Es hat jedoch seine Grenzen. Kodi ist abhängig von Addons und Repositories. Wenn ein bestimmtes Repository nicht verfügbar ist oder ein bestimmtes Addon nicht verfügbar ist, stehen Ihnen keine abspielbaren Streams zur Verfügung. Darüber hinaus wird Kodi von vielen missbilligt, da Inhalte kostenlos gestreamt werden können.

Daher ist es wichtig, ein VPN zu verwenden, um unter dem Radar zu bleiben und Inhalte zu streamen, ohne sich Gedanken über eine DMCA-Benachrichtigung zu machen. Abgesehen davon gibt es noch ein anderes Problem, das technischer Natur ist. Und es ist ein wiederkehrendes Problem unter den Benutzern. Es puffert.

Also, wie können Sie fortwährenden Pufferungsproblemen ein Ende setzen? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Warum ist das Puffern mit Kodi eine große Sache?

Wenn Sie ein Fan von Filmen und TV-Sendungen sind und diese ohne Bedenken ansehen möchten, können Sie dies mit der Pufferung nicht tun. Da wird es weiter hinken und ruckeln. Was ist das für ein Kinoerlebnis? Außerdem, wenn Sie wieder in Live-Sport sind, wird es Ihnen nicht gut tun, wenn der Strom stottert.

Pufferung per Definition bedeutet, dass Videosegmente übertragen werden, noch bevor der Player beginnt, sie anzuzeigen. Dann entsteht das Problem.

Was sind die Gründe für Pufferprobleme?

Die Millionen-Dollar-Frage ist, warum es überhaupt passiert. Dies geschieht aus mehreren Gründen.

  • Dies könnte an einer schlechten Netzwerkgeschwindigkeit liegen. Alles unter 5 Mbit / s führt zum Puffern, da das Streaming eine hohe Bandbreite erfordert.
  • Auf der anderen Seite könnte das Problem auch bei Ihrem Streaming-Gerät, Router oder sogar bei einer Antiviren-App liegen, da diese Ihre Systemressourcen stark beansprucht.

Am Ende des Tages wird es zu viel zu handhaben und führt versehentlich zu Verzögerungen. Was können Sie tun, um dies zu umgehen? Wir haben einige Lösungen aufgelistet, mit denen Sie sich von stotternden Problemen verabschieden können. Wenn eine Lösung für Sie nicht funktioniert, ist es besser, eine andere auszuprobieren. Punkt zu sein, werden Sie schließlich lernen, Pufferung loszuwerden.

Lösung 1: Skalierungsprobleme

Es ist wichtig zu beachten, dass es an Ihrem Ende keine Skalierungsprobleme gibt. Dies hat nichts mit Ihrem eigentlichen Pufferungsproblem zu tun, kann Ihnen jedoch dabei helfen, die Dinge selbst in Ordnung zu bringen. Wenn Sie versuchen, eine niedrige Auflösung so zu skalieren, dass sie in hoher Auflösung gestreamt wird, tritt das Problem auf.

Also, was ist zu tun?

  1. Starten Sie Kodi und gehen Sie zum Menü Einstellungen
  2. Schalten Sie unter Player-Einstellungen das Zahnradsymbol links um
  3. Es wird Expert zeigen
  4. Gehen Sie jetzt zum Abschnitt Videos
  5. Suchen Sie nach dem Menü " Verarbeitung" und wählen Sie oben " HQ- Skalierer für Skalierung aktivieren"
  6. Mit einer gleitenden Skala können Sie zwischen 20%, 15% oder 10% wählen.

Wenn sich die Streams danach verbessert haben, war die HQ-Skalierung die ganze Zeit der Schuldige.

Lösung 2: Ändern des Video-Cache

Wenn Lösung 1 keine Ergebnisse liefert, müssen Sie möglicherweise mit den Video-Cache-Einstellungen Ihres Kodi herumspielen. Hier ist, wie es gemacht wird.

Der ideale Weg, dies zu tun, besteht darin, die Cache-Größe von Kodi zu erhöhen. Laden Sie das Repository Ares Wizard herunter, das Sie hier finden: http:ares-repo.eu/, das Sie über Kodi File Manager hinzufügen können.

  1. Wechseln Sie auf der Registerkarte Einstellungen zum Dateimanager
  2. Wählen Sie Add Source
  3. Kopiere und füge den obigen Link ein und gib deiner Quelle einen Namen, sag "Ares"
  4. Gehen Sie von dort zu Addons und wählen Sie im Addon-Browser Von Zip-Datei installieren
  5. Navigieren Sie zu der gewünschten Zip-Datei
  6. Danach wird eine Benachrichtigung mit aktivierten Addons angezeigt, die darauf hinweist, dass der Ares-Assistent erfolgreich installiert wurde
  7. Öffnen Sie den Ares-Assistenten und greifen Sie über das Menü " Optimierungen" auf den Assistenten für erweiterte Einstellungen zu
  8. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Einstellungen generieren
  9. Wählen Sie dort Modus 2 und drücken Sie Diese Einstellungen übernehmen

Ihr Kodi-Cache ist erweitert und Sie können jetzt überprüfen, ob sich Ihre Streams verbessert haben. Wenn dies nicht Ihr Kodi-Fix ist, liegt es möglicherweise an Ihrem ISP.

Lösung 3: Ivacy VPN

ISPs könnten sehr wohl die Ursache für Pufferprobleme sein. Wie fragst du ISPs versuchen, die Geschwindigkeit Ihres Streamings zu drosseln, weil sie auf diese Weise versuchen, den Gesamtbandbreitenverbrauch zu reduzieren. Dies wirkt sich auf Ihr Streaming-Erlebnis aus und Sie sehen sich mit Stottern konfrontiert.

Der beste Weg, dies zu vermeiden, ist die Verwendung eines anständigen VPN wie Ivacy. Wenn Sie einen VPN-Dienst verwenden, wird Ihre IP-Adresse maskiert und Ihre Webpräsenz wird für jeden unsichtbar, der Ihre Online-Aktivitäten einschließlich Ihres Internetdienstanbieters überwacht.

Es wird eine andere IP-Adresse zugewiesen, wodurch Ihr Standort nicht mehr auffindbar ist. Infolgedessen können ISPs Ihre Geschwindigkeit nicht drosseln, sodass Sie die volle Streaming-Qualität genießen können.

Abschließend

Damit sind wir am Ende unseres Artikels angelangt. Hoffentlich können Sie jetzt Probleme mit der Pufferung von Kodi überwinden. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, denken Sie daran, Ivacy VPN für alle Streaming- und Datenschutzanforderungen über das Internet zu verwenden.