Skip to main content

Die Muse-Umfrage ergab, dass 58% der Arbeitnehmer der nächsten Generation im Jahr 2019 einen Unternehmenswechsel anstreben


*** คุณลุงสนามหลวง และ ทีมงาน คุณป้า อินเตอร์ ตอน: ไม่เชื่อเพราะมีสมอง *** (Sep 2019).



Führende Karriereseite steigert organischen Verkehr und Kundenstamm, erweitert geografisch, verstärkt Führungsteams und untersucht Einstellungstrends für 2019

NEW YORK, 31. Januar 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - Die Muse, die Anlaufstelle für Nachwuchskräfte in der Forschung und im Berufsleben, hat heute neue Einstellungstrends für 2019 angekündigt, zusammen mit einem starken Jahr des Wachstums im Jahr 2018.

Im Zuge dieses Wachstums erweiterte The Muse seine Kundenbasis einflussreicher Arbeitgeber, erweiterte seine Technologieplattform durch die Akquisition des HR-Technologieunternehmens TalentShare und eröffnete ein neues Büro in San Francisco. Diese rasante Unternehmensdynamik spricht für erhebliche Marktchancen und die Nachfrage nach dem Know-how von The Muse bei der Gewinnung von Nachwuchstalenten. Das Unternehmen gab außerdem die Ernennung von drei neuen Führungskräften bekannt, darunter Matthew Brochstein als CTO, Stefano Sassu als SVP von Product und John Hyland als SVP von Revenue.

Heute hilft The Muse über 75 Millionen Menschen jedes Jahr dabei, bei der Arbeit zu gewinnen, vom beruflichen Aufstieg über den Kompetenzaufbau bis hin zur Arbeitssuche. The Muse bietet einen inhaltsorientierten Ansatz mit mehr Karriereberatung als Glassdoor und Indeed in Kombination und hilft Menschen dabei, sich auf ihrem gesamten Karriereweg zurechtzufinden - nicht nur, wenn sie nach einem Job suchen. Die Plattform bietet Arbeitgebern eine authentischere Möglichkeit, mit der Belegschaft der nächsten Generation in Kontakt zu treten, und stellt ihnen Markeninhalte, Videos und andere Tools und Ressourcen zur Verfügung, mit denen sie ihre Geschichte teilen, die Wirkung ihrer Arbeitgebermarke messen und ihre eigenen Kanäle einrichten können robuster.

2019 Einstellungstrends aufgedeckt

Die Muse befragte Ende 2018 mehr als 8.000 Next-Gen-Fachleute aus ihrem Publikum, um Einblicke in ihre Arbeitssuche und die sich ändernde Dynamik zwischen Bewerbern und Arbeitgebern zu erhalten. Die Mehrheit der Muse-Benutzer ist gut ausgebildet und jünger als 34 Jahre. 55% der Nutzer sind weiblich. Die aufschlussreichsten Daten ergeben sich wie folgt:

  • 58% der Befragten planen, 2019 das Unternehmen zu wechseln.
  • 89% der Muse-Benutzer würden erwägen, sich für das richtige Unternehmen und die richtige Rolle zu entscheiden.
  • Entschädigung ist für Arbeitssuchende nicht das Wichtigste. Lern- und Wachstumschancen sowie die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben wurden auf den Plätzen 1 und 2 eingestuft.
  • 59% der Befragten geben an, dass Testimonials von verifizierten Mitarbeitern zu den hilfreichsten Inhalten gehören, wenn es darum geht, zu entscheiden, ob ein Unternehmen zu ihnen passt.
  • 85% der Befragten gaben an, dass der Ruf eines Unternehmens „wichtig“ oder „sehr wichtig“ ist, wenn sie erwägen, dort zu arbeiten.

Insgesamt stellte The Muse fest, dass authentische Unternehmensprofile und überprüfte Testimonials aktueller Mitarbeiter das nützlichste Instrument sind, um Nachwuchstalente anzuziehen, was dann zu höheren Zufriedenheitsraten und niedrigeren Abnutzungsraten für Unternehmen führt, die einstellen.

„Unsere Größenordnung ist ein direktes Ergebnis unseres Engagements, unsere Benutzer an die erste Stelle zu setzen. Gefragte Talente werden von dem Wunsch nach Authentizität und Verbundenheit angetrieben und möchten die Werte und die Kultur eines Unternehmens durch die Menschen verstehen, die ein Unternehmen am besten kennen - Mitarbeiter “, sagte Kathryn Minshew, Mitbegründerin und CEO von The Muse. „Wir möchten Arbeitssuchenden die Möglichkeit geben, die richtige Passform zu finden, und nicht, Unternehmen als„ gut “oder„ schlecht “zu kennzeichnen. Daher vermeiden wir willkürliche Sternebewertungen und anonyme Bewertungen zugunsten eines authentischen Mitarbeiterfeedbacks, das über unsere firmeneigenen Tools generiert wird.“

Im Jahr 2018 hat The Muse wichtige Meilensteine ​​erreicht, darunter:

Neue Unternehmenskunden

The Muse arbeitet mit einigen der weltweit größten Organisationen zusammen, um ihnen dabei zu helfen, ihre Arbeitgebermarke zu stärken. Im Jahr 2018 fügte das Unternehmen neue Kunden aus allen Branchen hinzu, einschließlich Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Technologie und Bildung. Zu den bekannten Namen zählen Goldman Sachs, WeWork, BlackRock, Booking.com, Target, Caesars Entertainment, Enterprise Holdings, Allstate, Gap Inc., HP und IBM. Diese Top-Unternehmen arbeiten mit The Muse zusammen, um Kandidaten der nächsten Generation für die Zukunft ihres Geschäfts zu gewinnen.

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Unternehmen, die bereit sind, größere Summen ihres Budgets für die Akquisition von Talenten bereitzustellen, um eine authentische Markenbekanntheit zu entwickeln und sich auf sinnvolle Weise mit Kandidaten in Verbindung zu setzen, stetig gestiegen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass immer mehr Arbeitssuchende ein höheres Maß an Transparenz und Information fordern, wenn es darum geht, Unternehmen zu erkunden, für die sie arbeiten möchten.

Anerkannte Geschäftsleistung

Die Muse verzeichnete ein schnelleres organisches Verkehrswachstum als jede andere Karriereseite und half Arbeitssuchenden während ihrer gesamten Karriere, nicht nur bei der Jobsuche. Die Muse wurde auch das dritte Jahr in Folge in die Deloitte Fast Technology 500-Liste von 2018 aufgenommen, mit einer 3-Jahres-Wachstumsrate von 798%. The Muse und seine Gründer wurden in Hunderten von Presseartikeln vorgestellt, unter anderem in der New York Times, dem Wall Street Journal, CNBC, Bloomberg, Fast Company und Fortune.

Produktinnovation und geografische Expansion

2018 gab The Muse die Übernahme des HR-Technologieunternehmens TalentShare bekannt. Die Akquisition wird Unternehmen dabei helfen, zu verstehen, wie effektiv ihre Arbeitgebermarke die richtigen Talente für ihr Unternehmen anlockt, indem sie die Muse-Plattform stärker in Bewerber-Tracking-Systeme integriert. Das gesamte TalentShare-Entwicklungsteam schloss sich dem Muse-Team an und das Unternehmen erweiterte seine Mitarbeiterbasis in San Francisco.

Drei Executive-Ernennungen

Die Muse stärkte ihre Produkt- und Technologiekapazitäten mit der Ernennung von Matthew Brochstein zum CTO und Stefano Sassu zum SVP des Produkts. Zusammen bringen sie mehr als 40 Jahre Erfahrung in Technologie- und Produktführerschaft mit, um die nächste Wachstumsphase des Unternehmens voranzutreiben und seine Forschungs- und Jobsuchefunktionen auf die nächste Ebene zu heben, mit dem Ziel, die Art und Weise zu verändern, wie Kandidaten und Unternehmen interagieren. Darüber hinaus wurde John Hyland als SVP Revenue engagiert. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Skalierung von kommerziellen Einnahmen, Markteinführungsstrategien und Geschäftstätigkeiten, darunter mehr als 15 Jahre in der Humankapital- und der digitalen Personalbeschaffungsbranche.



Da The Muse den Arbeitgebern weiterhin dabei hilft, den Bewerbern ihre individuellen Werte, Kultur und Mitarbeitererfahrungen mitzuteilen, werden Brochstein, Sassu und Hyland ein wesentlicher Bestandteil der kontinuierlichen Wachstumsstrategie des Unternehmens sein. The Muse ist bestrebt, in seine eigenen Mitarbeiter zu investieren und ein außergewöhnliches Team zu bilden. Derzeit werden zahlreiche Positionen in den Bereichen Technik, Vertrieb, Produkt und mehr besetzt. Weitere Informationen zu den Beschäftigungsmöglichkeiten von The Muse finden Sie hier.