Skip to main content

Rat: Must-Read-Bücher für Food- und Travel-Junkies - 2020

Weird Wonderful Women | Episode 1 - Olive Oatman (Februar 2020).

Inhaltsverzeichnis:

Es gibt nur eine Sache, die ich mehr liebe als das Probieren neuer Lebensmittel - und das Probieren neuer Lebensmittel an neuen Orten.

Aber wenn ich meiner Leidenschaft für das Reisen nicht frönen kann, schnappe ich mir ein Buch und gönne mir einen Sesselurlaub. Wenn ich als Stellvertreter Autoren lebe, die über ihre Erfahrungen beim Leben oder Besuchen einer Stadt schreiben, fühle ich mich als Teil ihrer Reise und lerne (und esse) direkt mit ihnen.

Wenn Sie ein Lehnsesselreisender oder ein Feinschmecker sind - oder beides -, finden Sie hier ein paar Bücher, die Sie zu exotischen Orten bringen und Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

This autobiography is not only a story about food writer Kim Severson’s relationships with food and the people who have taught her about food, but also about her relationship to the two cities where she's written about food—the culinary meccas of San Francisco and New York.

Beginning with her first food-writing job at The San Francisco Chronicle, Severson takes readers on a journey through the Northern California food scene. Whether she's talking about meeting restaurant legend Alice Waters of Chez Panisse fame or her love affair with the Meyer lemon, she gives us a great sense of the California food culture.

Severson later moves to New York City to write for The New York Times, where she endures a coastal culture shock and laments the lack of seasonal, fresh produce. When she finally finds her rhythm in New York and writes about its joys (trips to Union Square's Greenmarket!), you feel like you're discovering them along with her.

Tom Parker Bowles kombiniert einen abenteuerlustigen Gaumen mit einem abenteuerlustigen Geist, indem er eine Weltreise unternimmt, um "gefährliche" regionale Spezialitäten zu probieren, von Chilischoten in New Mexico bis zu lebenden Meeresfrüchten in Laos. Während seiner Reise erkundet er die kulturellen Unterschiede, die Essenspräferenzen bestimmen und bestimmte Lebensmittel tabuisieren. Dabei untersucht er beispielsweise, warum Hühnchen in der westlichen Welt als Grundnahrungsmittel zur Essenszeit gelten, während Insekten abstoßend wirken. Von Trekking nach Laos, um die geschäftigen Straßenmärkte zu erleben, bis hin zu einer Angelexpedition in Spanien. Parker Bowles gibt uns einen Vorgeschmack auf Kulturen auf der ganzen Welt.

Das Leben in Paris scheint für jeden Feinschmecker ein Traum zu sein. Doch wie der ehemalige Chefkoch von Chez Panisse, David Lebovitz, bei seinem Umzug erfährt, steckt in diesem gastronomischen Paradies auch eine Menge Macken und Frustrationen.

In diesem Buch schreibt er über seine Erfahrungen mit dem Leben und Kochen in Paris und über den Kulturschock, der mit seiner Reise einhergeht - von winzigen Küchen bis hin zu Wasser, das niemals am Esstisch serviert wird. Wenn er über Macken wie das Servieren von Fisch für die Gäste spricht, der von zweifelhafter Frische ist, oder wenn er sein Leben in einer gefährlichen Straße riskiert, um seine heiße Lieblingsschokolade zu bekommen, bekommt man einen köstlichen Vorgeschmack auf das Pariser Leben. (Und keine Sorge - er teilt auch Rezepte in jedem Kapitel!)

Sie dürfen die Innenstadt nicht mit bäuerlichen Produkten verbinden. Wenn Sie jedoch Novella Carpenters Memoiren über städtische Landwirtschaft lesen, werden Sie feststellen, dass Städte, in denen Baulücken und Graffiti beheimatet sind, auch saftige Tomaten und lebendige Grünkohlsträuße beherbergen können.

Als Carpenter ein freies Grundstück in der Nähe ihres Hauses in der Innenstadt von Oakland entdeckt, räumt sie Unkraut und Müll ab, beginnt mit dem Anbau von Gemüse und zieht schließlich Tiere auf, darunter ein 300-Pfund-Schwein! Während die Autorin uns durch Abenteuer und Missgeschicke in der Landwirtschaft führt, spielt die Umgebung von Oakland eine wichtige Rolle. Sie erhält Charaktere, die man anderswo nicht finden kann - wie Bobby, einen Obdachlosen, der in seinem Auto lebt und wertvolle Hilfe leistet Tischler, während sie ihren Bauernhof in Gang bringt.