Herfast -Herfast

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Herfast
Bischof von Elmham,
dann Bischof von Thetford
Ernennung 1070
Amtszeit beendet 1084
Vorgänger Æthelmær, Bischof von Elmham
Nachfolger William de Beaufeu, Bischof von Thetford
Aufträge
Weihe 1070
Persönliche Daten
Gestorben 1084
Konfession römisch-katholische Kirche
Herr Kanzler
Im Büro
1068–1070
Monarch Wilhelm I. von England
Vorangestellt von zuerst im Amt
gefolgt von Osmund

Herfast oder Arfast (gestorben 1084) war der erste Lordkanzler des normannischen Englands . Er war auch Bischof von Elmham und später Bischof von Thetford, nachdem er seinen Bischofssitz dorthin verlegt hatte.

Leben

Geboren in der Normandie, schloss sich Herfast Wilhelm dem Eroberer während der normannischen Eroberung Englands an und wurde nach der Schlacht von Hastings zum Leiter des königlichen Schreibbüros ernannt . Er war von 1068 bis 1070 Lordkanzler von England .

Nachdem er als Lordkanzler gedient hatte, wurde er 1070 zum Bischof von Elmham geweiht, aber um den 27. Mai 1072 verlegte er den Bischofssitz nach Thetford und wurde so Bischof von Thetford . Er versuchte, seine Diözese mit der Unterstützung von Herman dem Archidiakon nach Bury St. Edmunds Abbey zu verlegen, aber der Vorschlag wurde von seinem Abt Baldwin abgelehnt. Herfast verlor schließlich 1081 vor dem Königshof und wurde mit einer Geldstrafe belegt, die bei seinem Tod nicht bezahlt wurde.

Er unterzeichnete 1072 das Abkommen von Winchester .

Bischof Herfast starb 1084. Er war verheirateter Bischof und seine Söhne besaßen zur Zeit des Domesday Book 1086 Land in Norfolk .

Verweise

Weiterlesen

Externe Links

Politische Ämter
Vorangestellt von
erster normannischer Kanzler
Lordkanzler
1068–1070
gefolgt von
Katholische Kirchentitel
Vorangestellt von Bischof von Elmham
1070–1075
gefolgt von
siehe nach Thetford verlegt
Vorangestellt von
siehe verschoben von Elmham
Bischof von Thetford
1075 – 1084
gefolgt von