Skip to main content

Rat: Warum ich eine Firma gegründet habe: Fragen und Antworten mit Mahlzeiten, um Susan Bratton zu heilen - 2020

[Full Movie] 霸道总裁之贴身保姆 President and Housemaid, Eng Sub | 爱情片 Romance 1080P (August 2020).

Anonim

Eine erfolgreiche Karriere zu verlassen, um ein unternehmerisches Unternehmen zu verfolgen, ist ein beängstigender Schritt. Aber wenn Sie erst einmal eine Leidenschaft für das Geschäft haben, das Sie in Ihrem Kopf geplant haben, kann es fast schwieriger sein, den Sprung nicht zu schaffen.

Wenn Sie sich derzeit mit dieser Entscheidung auseinandersetzen, wenden Sie sich in den nächsten Wochen an Frauen, die schon einmal dort waren. Die tägliche Muse-Mitarbeiterin Eva Werk hat mit drei Unternehmern über ihre Erfahrungen gesprochen und sie gebeten, ihre Weisheit über die Überwindung von Ängsten, das Schalten von Gängen und die Gründung von Unternehmen mit ihnen zu teilen - genau hier.

Wie bei vielen großartigen unternehmerischen Ideen entstand die Vision für Susan Brattons Unternehmen Meals to Heal, als eine persönliche Erfahrung mit einem Bedürfnis einherging, das ihrer Meinung nach auf dem Markt nicht erfüllt werden konnte. "Es war einer dieser Momente mit Glühbirnen, in denen Sie sagen:" Wow, ich glaube, ich habe tatsächlich gefunden, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen möchte ", sagt Bratton.

Angespornt durch den Verlust ihres lieben Freundes Eric an Krebs vor vier Jahren, gründete Susan Meals to Heal, einen Ernährungsservice, der Krebspatienten und ihren Betreuern maßgeschneiderte Essenslieferungen und Ernährungsservices anbietet. Die Mission des Unternehmens besteht darin, das Leben von Menschen wie Eric und seiner Familie einfacher zu gestalten, indem sie maßgeschneiderte Lösungen für ihre Ernährungsbedürfnisse bereitstellen, z Krebsbehandlung.

In ihrem früheren Leben war Susan eine Investmentbankerin an der Wall Street, obwohl sie noch 25 Jahre Erfahrung im Gesundheitssektor vorweisen konnte - sie arbeitete mit Pflegeheimen, Ärzte-Management-Unternehmen und HMOs an strategischen und finanziellen Entscheidungen. Sie räumt zwar ein, dass es eine große Verlagerung von der Welt der Wall Street zum Start eines unternehmerischen Unternehmens war, aber sie schreibt ihre Fähigkeiten aus ihren Investmentbankinen immer noch gut, um ihre Vision wachsen zu lassen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Susan über die Herausforderungen - und die Belohnungen - gesagt hat, die es mit sich bringt, diese Karriere zu verändern und sich selbstständig zu machen.

Wie haben Sie den Übergang vom Investmentbanking im Gesundheitswesen zur Schaffung von Meals to Heal vollzogen?

Ich bin sozusagen von dem hohen Tauchgang gesprungen. Ich hatte darüber nachgedacht, etwas unternehmerischeres zu tun, und dann verlor ich meinen Freund Eric. Das war mein Wendepunkt. Und sobald dieser Katalysator eintrat, war der Start des Geschäfts eine ausgemachte Sache. Ich habe mich so leidenschaftlich für das Problem und die Unterstützung der Menschen gefühlt, dass ich den Mut aufbrachte, meinen Job zu verlassen und das Unternehmen zu gründen. Und wenn du einmal gesprungen bist, gibt es keinen Weg mehr zurück. Du gehst.

War der Übergang zum Unternehmertum schwierig? Hat es eine Weile gedauert, bis das Unternehmen seinen Betrieb aufgenommen hat?

Es ist seltsam, wie das Leben funktioniert. Anfang 2010 gab ich meinen Job auf, um in der Firma zu arbeiten, und einen Monat später wurde bei meinem Vater Krebs diagnostiziert, sodass ich das ganze Jahr über pausierte, um mich auf die Familie zu konzentrieren. Im Januar 2011 wurde ich wieder sehr ernst mit dem Unternehmen und verbrachte ein paar Monate mit Recherchen, in denen ich 600 oder 700 Peer-Review-Journale zur medizinischen Evidenz von Ernährungs- und Krebspatienten las. Dann schrieb ich einen Geschäftsplan und wir starteten im Mai 2012 mit einem Pilotprogramm kommerziell. Es dauerte etwas mehr als ein Jahr, bis wirklich daran gearbeitet wurde, um ein tatsächliches Geschäft zu werden.

Was ist für Sie die größte Herausforderung, für sich selbst zu arbeiten?

Das Schwierigste ist, dass ich keinen Partner habe, von dem ich Ideen abbringen kann. Deshalb habe ich einen wissenschaftlichen Beirat und einen Vorstand eingerichtet, der sich mit Leuten befasst, die Experten auf Gebieten sind, die ich nicht so gut kenne und die sich wirklich um den Erfolg des Unternehmens kümmern. Ich habe auch einen Berater hinzugezogen, der für mich ein großartiger Resonanzboden war.

Unabhängig davon, ob Sie einen Partner haben oder nicht, ist es wichtig, jemanden zu haben, der die Gesundheitsprüfung durchführt. Es ist einfach, so viele Entscheidungen in einem Vakuum zu treffen, aber man muss sich wirklich aus diesem Vakuum herausnehmen und sehen, was andere Leute denken.

Haben Sie Angst vor dem Scheitern?

Ich habe definitiv Angst vor dem Scheitern. Ich habe eine Typ-A-Persönlichkeit und das treibt wahrscheinlich einen Teil davon an. Aber auch hinter diesem Geschäft steckt eine Mission, und wenn es scheitert, gibt es auf dem Markt nichts, was diesen Menschen hilft. Ich möchte, dass dies gelingt, weil ich Menschen wie meinem Freund Eric helfen möchte. Ich möchte ihr Leben verbessern - nicht nur die Patienten, sondern auch ihre Betreuer. Ich sah, wie Erics Familie mit ihren eigenen Ernährungsproblemen und anderen Problemen im Zusammenhang mit seiner Diagnose zu kämpfen hatte. Ein Ausfall ist keine Option, da dies so wichtig ist. In einer perfekten Welt möchte ich jedem helfen, der diese Probleme hat, die Eric hatte.

Es ist keine schwächende Angst, aber immer im Hinterkopf, die mich vorwärts treibt. Wenn sich eine große Mauer vor mir befindet, muss ich herausfinden, wie ich durch die Mauer sprengen oder eine Leiter hochklappen und darüber kriechen kann. Es muss einen Weg geben, dies zu verwirklichen.

Wie sind Sie als Person gewachsen, seit Sie dieses Unternehmen gegründet haben?

Ich bin auf so viele verschiedene Arten gewachsen. Ich habe viele neue Fähigkeiten gelernt: Operations, Finanzen, Marketing und Vertrieb. Als Banker, der mit Unternehmen zusammenarbeitet, würde ich all diese Aspekte ihres Geschäfts betrachten, aber es ist etwas völlig anderes, es selbst zu tun.

Zum Beispiel Marketing - die eigentliche Vorgehensweise beim Erstellen eines Marketingprogramms hatte ich noch nie zuvor erlebt. Diesen Sommer habe ich ein Buch über Social Media für Dummies gelesen. Ich sitze am Strand und lese dieses Buch. Die Leute schauen mich mit diesem riesigen Buch an und denken: "Wie alt bist du? Du kennst dich mit Social Media Marketing nicht aus?"

Ich habe auch viel mehr über das Bauen von Teams und das Schaffen eines positiven Arbeitsumfelds gelernt. Darüber musste ich noch nie nachdenken. Wie mache ich das zu einem großartigen Unternehmen? Ich möchte, dass die Leute jeden Tag nach Hause gehen und denken: "Ich liebe nicht nur, was ich tue, sondern ich liebe die Firma, für die ich arbeite."

Welchen Rat würden Sie anderen Frauen geben, die ein eigenes Unternehmen gründen oder die Arbeit machen möchten, die sie lieben, aber vielleicht zu ängstlich sind, um den Sprung zu wagen?

Ich habe diese beiden tollen Karten in einem Kartenladen gesehen. Einer sagte: "Sprung, und das Netz wird erscheinen." Dinge funktionieren. Sie arbeiten nicht immer genau so, wie Sie denken würden, aber sie werden es schaffen.

Der andere las: "Das Leben beginnt am Ende Ihrer Komfortzone." Ich kann Menschen, die Angst haben, nur sagen, dass ich mir nur wünschte, ich hätte das so viele Jahre lang getan, bevor ich den Mut dazu hatte. Ich habe 25 Jahre gebraucht, um Unternehmer zu werden und etwas wirklich zu verfolgen, an das ich leidenschaftlich glaube. Es ist eine so lohnende Erfahrung und es ist gleichzeitig haarsträubend und frustrierend und beängstigend, aber es lohnt sich wirklich.

Die andere Sache, die ich sagen würde, ist, einer Leidenschaft nicht blind zu folgen. Seien Sie bewusst und konzentriert. Recherchiere. Stellen Sie sicher, dass etwas vorhanden ist und Sie alle Risiken durchdacht und die Schritte unternommen haben, um die Risiken so gut wie möglich zu mindern. Sprechen Sie mit den Neinsagern und lassen Sie sie Ihren Denkprozess wirklich vorantreiben. Schreiben Sie einen Geschäftsplan - es gibt keine bessere Disziplin, als einen Geschäftsplan zu erstellen.

Dann vertraue deinem Instinkt und glaube an das, was du tust. Spring und das Netz wird auftauchen.